Silber

Silber als Vermögensanlage

Silber ist wie Gold ein Edelmetall und somit Geld wert. Allerdings ist dies in unserer modernen Welt fast in Vergessenheit geraten. Die aktuelle Wirtschaftskrise macht eine Anlage in Silber wieder salonfähig.

PapiergeldWie lange ist der Euro noch stabil?

Die westliche Welt druckt Papiergeld

In der westlichen Welt, angeführt von den Vereinigten Staaten, wird versucht, die Krise mit Geld wegzuspülen. Dies ist die Lehre, die man aus dem Crash von 1929 und den 30iger Jahren der Depression gezogen hat.


Geldmengenausweitung 1987

Die gigantische Ausweitung der Geldmenge hat uns tatsächlich in den vergangenen Jahrzehnten vor grösseren Rezessionen verschont. Alan Greenspan, innerlich wohl ein Goldfan, spülte die Krise von 1987 mit Milliarden fort. Trotz des Börsencrashs im Herbst schloss der Dow Jones mit einem leichten Plus das Jahr ab.


Dotcom-Blase zur Jahrtausendwende

Das finanzielle Debakel durch das Zusammenkrachen der Internetunternehmen wurde ebenfalls mit einer kräftigen Erhöhung der Geldmenge geschönt.


US-Immobilienkrise, Finanzmarktkrise

Die gigantischste Geldmengenausweitung findet in 2008 und 2009 statt. Doch welcher Wert steckt in den Dollar-, Euro- oder Frankenscheinen? Ist es nicht letztlich nur bedrucktes Papier?


Silbercharts
Silbercharts
Silbercharts

Silber als Alternative

Libertad in Silber20 Münzen Libertad in einer Rolle

Silber findet vor allem in der Industrie (Schmuck, Automobil, Elektronik) Verwendung, seitdem es im 19. Jahrhundert als Zahlungsmittel abgesetzt wurde. Silber ist ein rarer Rohstoff mit interessanten Eigenschaften, vor allem die Leiteigenschaften von beispielsweise Strom und Wärme.

Der Wert des Silbers drückt sich im Materialwert aus.


An Silber kann man sich beteiligen in Form von:

Silbermünzen

Zu unterscheiden sind Anlagemünzen mit dem Gewicht von einer Unze und Kilomünzen. Allgemein anerkannte Anlagemünzen sind der US-amerikanischen Silver Eagle, der kanadische Maple Leaf, der mexikanische Libertad und der österreichischen Silberphilharmoniker. Die Kilomünzen stammen aus Australien.

Silberbarren

Silberbarren gibt es in verschiedenen Grössen. Für den Privatanleger haben sich Kilobarren, für den institutionellen Investor 35-Kilobarren etabliert.

Silberaktien

Hier sind Minenwerte von reinen Silberförderanlagen gemeint. Dies ist ein Marktsegment für wahre Experten. Das Risiko für den Privatinvestor sein Geld zu verlieren ist sehr hoch, aber wenn man „gewinnt“, kann dies deutlich sein.

Silber-ETFs

Es handelt sich um börsennotierte Fonds, die an der Wertentwicklung des Silbers teilhaben. Bei der Auswahl eines ETF-Produkts sollte auf die physische Hinterlegung geachtet werden. Einen sehr guten Ruf geniesst der Silber ETF (ISIN CH0029792717) der Züricher Kantonalbank.


Silber eine gute Wahl?

Ob Silber für Sie eine empfehlenswerte Vermögensanlage ist, kann diese Internetseite nicht beantworten. Wenden Sie sich an einen spezialisierten Finanzberater oder lesen Sie sich in Diskussionen in Internetforen rein.

nach oben

Bilder: optimal-banking
Stand: 5.9.2009
nach oben
Jede Urheberrechtsverletzung hat Folgen! Das Setzen eines Links auf unsere Seite ist erlaubt und erwünscht!

Heute ist Silber vor allem ein Industriegut. Als Wertspeicher ist es fast in Vergessenheit geraten, aber nicht ganz, denn sonst gäbe es keine Anlagemünzen in Silber.